News

Wie Speropharm die volle Kontrolle über ihren Cannabisanbau erhielt

Januar 20, 2023 | Category : Fallstudien | Posted By : Team Cannavigia

Diese Fallstudie über Speropharm zeigt, wofür sie die Cannavigia-Software einsetzen und wie sie die volle Kontrolle über ihren Cannabisanbau erhielten.

Unternehmen auf einen Blick

Speropharm ist ein in der Schweiz ansässiges Unternehmen, das Cannabis nach Bedarf für verschiedene Kunden anbaut. CEO Thomas Stalder ist gelernter Ökonom und gründete im Alter von 25 Jahren eine auf Gewerbegebiete spezialisierte Immobilienfirma. Dabei stiess er auf den Geschäftsplan eines potenziellen Mieters, der einen Raum für den Anbau von Cannabis suchte. Als er sich die wirtschaftlichen Aspekte des Geschäftsplans ansah, beschloss er, diesen Weg selbst zu beschreiten. Zur gleichen Zeit litt er unter Schlaflosigkeit. Nach einer erfolgreichen Behandlung mit CBD erkannte er das Potenzial von Cannabis. Er recherchierte über medizinisches Cannabis und befasste sich mit GACP, GMP und weiteren Bereichen, die für ein erfolgreiches Geschäft auf diesem Markt erforderlich sind. Vor achtzehn Monaten wurde ihm von den beiden Hauptaktionären von Speropharm den Posten des Geschäftsführers angeboten, welchen er nach nur drei Tagen Bedenkzeit annahm.

Derzeit hat das Unternehmen neun Angestellte und das Unternehmen fokussiert sich auf Blüten. Im März 2022 erhielten sie ihre GACP-Zertifizierung. Zurzeit wandeln sie die CBD-Blüten in medizinisches Cannabis mit höherem THC-Gehalt um.

Problem: Zuverlässig und professionell werden

Thomas und Speropharm sahen sich mit einer Reihe von Schwierigkeiten konfrontiert, die sie lösen wollten, um das Unternehmen als zuverlässig und professionell zu strukturieren. Sie hatten Probleme mit instabiler Genetik, die zu Ertragsproblemen führte. Ein weiteres grosses Problem waren Mutterpflanzen, die falsch ausgewählt wurden. Die Preise stiegen und fielen und die Volatilität des Marktes erschwerte eine langfristige Planung. Ausserdem mussten sie sich mit den wirtschaftlichen Aspekten, den Regeln und Vorschriften und der Verknüpfung des pharmazeutischen Know-hows mit der gesamten Unternehmensstruktur befassen.

Wenn ich in einem Lebensmittelgeschäft Käse kaufe, hat jeder Käse eine Chargennummer und ein Verfallsdatum. Wenn etwas nicht in Ordnung ist, können alle Artikel aus dieser Charge zurückverfolgt und zurückgerufen werden. Zudem gibt es Rückstellproben, die analysiert werden können, um herauszufinden, was das Problem war. Es ist für mich logisch, dass dies auch bei Cannabis geschehen muss.

Thomas Stalder, CEO Speropharm
Thomas Speropharm Quote

Lösung: Vollständige Kontrolle und Rückverfolgbarkeit

Um ihre Ernte nach den höchstmöglichen Standards zu regulieren, mussten Thomas und sein Team die Situation vollständig unter Kontrolle haben. Sie wollten als Profi und Marktführer wahrgenommen werden, so dass Zuverlässigkeit von grösster Bedeutung war – sowohl für die Qualität der Ernte als auch für die Wahrnehmung des Unternehmens. Die Logik dahinter war einfach, so Thomas: „Wenn ich in einem Lebensmittelgeschäft Käse kaufe, hat jeder Käse eine Chargennummer und ein Verfallsdatum. Wenn etwas nicht in Ordnung ist, können alle Artikel aus dieser Charge zurückverfolgt und zurückgerufen werden. Zudem gibt es Rückstellproben, die analysiert werden können, um herauszufinden, was das Problem war. Es ist für mich logisch, dass dies auch bei Cannabis geschehen muss.“

Für die Verfolgung und Rückverfolgung ihres Cannabisanbaus entschieden sich Thomas und Speropharm für Cannavigia als unterstützende Software. Wie bei jeder Umstellung eines betrieblichen Systems dauerte es eine Weile, bis man sich an die neue Software gewöhnt hatte, aber die Beharrlichkeit zahlte sich aus. „Ich kenne jeden Raum, und ich weiss, in welcher Phase sich jeder Raum befindet“, sagt Thomas, „ich weiss, welche Pflanzen wo stehen und welche Genetik wir haben. Ich kann meine Produktion sehr gut planen, und das ist für mich das Wichtigste. Ich kann die Informationen zurückverfolgen und nutzen.“ Mit Hilfe des Cannavigia-Teams wurde die Software bis ins kleinste Detail auf die Bedürfnisse von Speropharm abgestimmt. Thomas: „Ich merke, wie die Software Monat für Monat wächst, um kleine Probleme auszubügeln und sie zu verbessern.“

Möchten Sie die volle Kontrolle über Ihren Anbau haben und Ihre Produktion auf einfache Art und Weise planen? Schauen Sie sich unser Kultivierungsmodul an und legen Sie jetzt los! 

Comments