News

Warum Standards und die Prüfung durch Dritte sinnvoll sind

August 30, 2022 | Category : Partner & Kunden | Posted By : Deon Maas

Über Standards, Audits, Zertifizierung und Spezifikationen zu sprechen, ist ein bisschen wie das Lernen für eine Prüfung. Man weiss, dass man es tun sollte und dass man dadurch klüger wird, aber man schiebt es immer wieder auf, weil man nicht weiss, wo man anfangen soll… und es sind sooo viele Informationen. Doch wie viele Regelverweigerer oder Erstanbauer schnell herausfinden: Wenn sie sich nicht an die Regeln halten, bleibt ihre Ernte vielleicht für immer im Lagerhaus liegen und ihre Investoren sind vielleicht nur ein bisschen sauer auf sie, weil sie keine Rendite für ihr Geld gesehen haben.

Das alles bedeutet, dass die Anbauer diesem Thema mehr Aufmerksamkeit schenken sollten, denn wie wir alle wissen, kann man die Bürokratie nicht beugen, und die Zusammenarbeit mit ihr macht das Leben so viel einfacher, und die erforderliche Lizenz nicht zu bekommen, ist auch nicht erfreulich. Diese Standards und Zertifizierungen spielen auch eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, sicherzustellen, dass die Branche ernst genommen wird und dass das angebotene Produkt sicher und quantifizierbar ist.

Als Service für Sie haben wir daher beschlossen, den Branchenguru, Gründungs- und Vorstandsmitglied der Global G.A.P, sowie der Global Food Safety Initiative (GFSI) und Cannavigia-Berater Johann Zueblin zu bitten, uns zu erklären, wie die Dinge funktionieren und warum sie funktionieren sollten.

Er schrieb uns einen Artikel, in dem er einige Dinge erklärte, aber wir hatten noch mehr Fragen. Also beschlossen wir, ein Interview mit ihm hinzuzufügen, um die Dinge noch deutlicher zu erklären. Danach haben wir auch Jan Kenel, Produktmanager bei Cannavigia, befragt, um herauszufinden, welche Rolle die Software bei Standards und Zertifizierung spielt.

Tiel 1: Johann erzählt uns… 

warum Standards und die Prüfung durch Dritte sinnvoll sind 

Standards, Audits und Zertifizierungen werden in allen Wirtschaftszweigen eingesetzt, um nachzuweisen, dass die Anforderungen an die definierte Best Practice umgesetzt werden. Internationale Vereinbarungen und insbesondere ISO-Normen regeln alle diese Prozesse. Die Akkreditierung von Standards, Audit- und Zertifizierungsverfahren spielt dabei eine zentrale Rolle.

Standards definieren „beste Praktiken“ und wie diese einzuhalten und zu überprüfen sind. Wann immer möglich, werden diese Standards auf der Grundlage offizieller gesetzlicher Anforderungen von der Industrie nach klar definierten (ISO-)Verfahren erstellt. Verifizierungen und Audits durch Dritte überprüfen die definierten Vorgaben der Standards und bescheinigen deren Einhaltung durch einen Auditbericht und, wenn möglich, ein Zertifikat.

Der GACP-Standard gilt für den Anbau von Cannabis (pre-farm gate). In der Regel werden die Vorgaben anhand einer Checkliste von einem Dritten (externer Spezialist) überprüft und in einem Auditbericht festgehalten; eine GACP-Zertifizierung ist in diesem Fall nicht möglich. Zunehmend wird nun auch für diesen Bereich eine Zertifizierung gewünscht oder gefordert. Für solche Fälle kann der (private) Standard der internationalen Audit- und Zertifizierungsgesellschaft Control Union angewendet werden, der als bisher einziger die GACP- und GMP-Prozesse abdeckt.

Für den Anbau von CBD-Hanf (pre-farm gate) kann nun auch der Global G.A.P-Standard angewendet werden. Global G.A.P hat den Vorteil, dass der Bereich der Lebensmittelsicherheit in den Standards von der Global Food Safety Initiative (GFSI) anerkannt ist, was besonders für den Bereich der Novel Foods wichtig ist.

Berichte und Zertifikate, die die Einhaltung der definierten Spezifikationen dokumentieren, sind für Käufer und Endkunden von zentraler Bedeutung. Leider werden die Dokumente oft gefälscht, kopiert oder ohne Überprüfung ausgestellt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die gesamte Wertschöpfungskette transparent gemacht wird und alle relevanten Informationen, einschliesslich der Berichte und Zertifikate, sicher aufbewahrt werden.

Teil 2: Wir sprechen mit Johann 

…und er erklärt die Dinge noch deutlicher  

Warum sind Standards, Audits und Zertifizierung in jeder Branche sinnvoll? 

Standards werden von der Industrie erstellt, um eine gemeinsame Sprache und ein gemeinsames Verständnis für die Anforderungen zu haben. Wenn man einen Standard aufstellt, müssen sich alle einig sein, dass sie dieselbe Sprache sprechen und einander verstehen. Wir schauen uns dann die Gesetze des Landes an und was als gute Praxis gilt. Sobald wir ein gemeinsames Verständnis, die Fähigkeit zur Umsetzung, zur Kontrolle und zur Prüfung und Zertifizierung haben, haben wir einen Standard geschaffen. Alle diese Standards sollten mit den ISO-Normen übereinstimmen.

Wie werden diese Standards erstellt?  

Es gibt zwei Arten von Standards: die von den Aufsichtsbehörden und die von der Industrie erstellten. Die Standards der Regulierungsbehörden beziehen sich auf die eigentlichen Gesetze und Vorschriften und sind oft sehr grundlegend, die des privaten Sektors beziehen sich eher auf die praktische Umsetzung unter Einhaltung der Vorschriften. Im Fall der Cannabisindustrie gehen die Standards, die festgelegt werden, über die Gesetzgebung hinaus, weil sie ein nützliches Instrument für diejenigen sein müssen, die sie umsetzen. Sie brauchen eine Anleitung, wie sie die Anforderungen des Standards erfüllen können. Man beginnt damit, eine Gruppe von Experten zusammenzustellen – Juristen, Praktiker, Ingenieure. Sie stellen sicher, dass alle Akteure vertreten sind. Sie legen dann fest, was für eine Akkreditierung erforderlich ist. Die ISO legt klar dar, was im Grossen und Ganzen erforderlich ist, aber die Details werden von dieser Gruppe von Spezialisten festgelegt.

Bei all den verschiedenen Anwendungen von Cannabis scheint es ein Durcheinander von Akronymen zu geben, an die man sich halten muss. Was ist der Unterschied zwischen GACP, GMP, Global G.A.P und GFSI?  

Der GACP ist die gute Landwirtschafts- und Sammelpraxis. Es handelt sich um einen kompakten Standard, mit dem überprüft werden kann, wie Pflanzen produziert und gesammelt werden, egal ob es sich um Pilze oder Kräuter handelt. Er besteht aus einer Checkliste, die dann von einem Fachmann geprüft wird. Sie fällt nicht unter den ISO-Dachverband.

Die GMP ist die gute Herstellungspraxis. Sie hat nichts mit Lebensmitteln zu tun. Sie kommt aus dem medizinischen und pharmazeutischen Bereich. Es handelt sich um einen Standard für die Gewinnung und Herstellung von Medikamenten.

Global G.A.P ist ein internationaler Standard für gute landwirtschaftliche Praktiken für den gesamten Agrarsektor, der jetzt auch Cannabis für die Produktion von CBD einschliesst. Wenn Sie diese landwirtschaftlichen Produkte in Lebensmitteln verwenden wollen, ist Global G.A.P der einzige Standard, der den Teil der Lebensmittelsicherheit abdeckt.

Die GFSI ist eine globale Initiative für Lebensmittelsicherheit. Sie ist eine Organisation des Consumer Good Forum und hat ihren Sitz in Paris. Sie hat einen Leitfaden entwickelt. Dieses Dokument bildet die Grundlage für alle von der Branche anerkannten Standards.

All diese Anforderungen, Zertifizierungen und Audits lassen die Tür für Fälschungen und Korruption offen. Wie weit ist diese Praxis verbreitet und wie kann sie verhindert werden?  

Wenn eine Akkreditierungsstelle Teil einer weltweit akkreditierten Organisation ist, gibt es ständige Kontrollen und Abgleiche, so genannte Peer Reviews. Dazu gehört die Überprüfung der Normeigentümer, der Prüfer, der Prüforganisationen und der Zertifizierung.

Im Fall von GlobalG.A.P (GG) haben wir einige Unstimmigkeiten und falsche Zertifikate festgestellt. Wir beschlossen, ein internes „Integritätsprogramm“ einzurichten. Schritt für Schritt wurden alle 113 Zertifizierungsstellen weltweit mit einer GlobalG.A.P-Akkreditierung kontrolliert. 12 Zertifizierungsstellen verloren ihre GG-Akkreditierung aufgrund schwerwiegender Verstösse. Glücklicherweise haben die offiziellen Akkreditierungsstellen ihren Ansatz inzwischen angepasst. Für die Cannabisbranche möchte ich einen ähnlichen Ansatz vorschlagen. Eine Positivliste von Zertifizierungsstellen und Auditoren, die auf einem gemeinsam entwickelten Bewertungssystem basiert. Das könnte eine heikle Situation werden, wenn die Leute anfangen zu protestieren, weil sie nicht auf der Liste stehen, obwohl sie eine offizielle Akkreditierung haben. Wir müssen auf der sicheren Seite sein, denn wir müssen unsere junge Industrie und die Unternehmen schützen. Wir können es uns nicht leisten, dass unqualifizierte Personen diese wichtigen Aufgaben wahrnehmen. Wir müssen in den höheren Rängen der Branche darüber diskutieren, wie wir damit umgehen wollen. Der zweite Punkt ist die Fälschung von Dokumenten. Derzeit verfügt Cannavigia über ein Zeitstempelsystem. Sobald ein Dokument in die Datenbank aufgenommen wurde, kann es nicht mehr geändert werden. Aber der Mensch bleibt der weiche Faktor. Angesichts der grossen Zahl von Unternehmen, die in den Cannabisbereich einsteigen, müssen wir dieses Problem sehr schnell angehen. Die Menschen können sich an die gute landwirtschaftliche Praxis halten, aber Cannabis hat bestimmte eigene Anforderungen, die abgedeckt werden müssen. Wenn man fünf Gewächshäuser hat, aber nur eines zertifizieren lassen will, sollte das nicht möglich sein. Derzeit gibt es kein einheitliches System. Wir hatten eine Anfrage aus einem der deutschen Bundesländer, persönlich nach Jamaika zu fahren und dort eine Kultur für die Zertifizierung zu überprüfen. Als wir das gleiche Audit in einem anderen deutschen Bundesland beantragten, gab es keine solche Anfrage. Und das innerhalb desselben Landes. Die Cannabisindustrie muss Lösungen entwickeln und vorschlagen – wenn wir es nicht tun, werden es andere tun.

Teil 3: Dies ist der Teil… 

in dem Cannavigia-Produktmanager Jan Kenel uns erklärt, wie Cannavigia Ihr Leben einfacher machen kann 

Wie kann Cannavigia dabei helfen, die Fälschung von Unterlagen zu verhindern, um die Ergebnisse vertrauenswürdiger zu machen?  

Es liegt in der Verantwortung des Herstellers, Fälschungen zu verhindern, nicht in der der Software. Um sie dabei zu unterstützen, haben wir ein paar Kontrollmechanismen eingerichtet. Erstens können wir Testbeispiele an das Labor schicken. Dann haben wir den Zeitstempel, mit dem wir überprüfen können, wann etwas hochgeladen wurde oder ob etwas geändert wurde. Wenn also der Verdacht besteht, dass etwas falsch gemacht wurde, ist es sehr einfach zu überprüfen. Sobald die Produktcharge freigegeben ist, kann man die Daten nicht mehr ändern. Und natürlich lässt das System nicht zu, dass ein Produkt freigegeben wird, das nicht den korrekten Spezifikationen entspricht.

Es gibt eine Reihe von Standards, die eingehalten werden müssen. Bei welchen davon kann Cannavigia helfen?  

Im Grunde genommen hat man mit Cannavigia alles dokumentiert und kann es an die gewünschten Anforderungen der Einrichtungen anpassen. Unsere Anbau- und Herstellungsmodule der Software fokussieren auf GACP und GMP. Wir haben bereits vielen Unternehmen dabei geholfen, GACP-Audits zu bestehen, und für GMP können unsere Kunden Dinge wie die Wartung von Equipment, Chargenfreigabe, Überprüfung von Artikelspezifikationen und mehr durchführen. Wir entwickeln die Software ständig weiter, damit unsere Kunden das beste Werkzeug zur Einhaltung der Standards haben.

Wir befinden uns an einem Punkt in der Branche, an dem sich die Gesetze und Regeln täglich ändern. Ist die Cannavigia-Software mit diesen Änderungen kompatibel und kann sie mit den sich schnell ändernden Gesetzen Schritt halten?  

Wir sind eine äusserst anpassungsfähige Software. Unsere gesamte Plattform ist darauf ausgelegt, mit schnellen Änderungen umzugehen. Wenn Sie sich ansehen, wie die Software entwickelt wurde, werden Sie feststellen, dass dies immer in Zusammenarbeit mit Branchenführern geschah. Das bedeutet, dass die Hersteller uns dabei helfen, ihnen bei den Standards und Richtlinien zu helfen, und so kontinuierlich dafür sorgen, dass die Aufzeichnungen einfach und leicht zu führen sind. Wir passen uns ständig an die Ideen unserer Kunden und die sich ständig ändernden Vorschriften an.

Wie steht Cannavigia als Unternehmen zu all diesen Vorschriften und Standards?  

Wir sind hier, um all diese Regeln und Standards zu unterstützen, aber gleichzeitig streben wir eine Wachsamkeit an, die über die Zertifizierung hinausgeht, was bedeutet, dass vollständige Transparenz eine Brücke zwischen den verschiedenen Standards schafft und es ermöglicht, mit allen konform zu sein. Dies bildet den Grundstein für sichere Produkte für den Endverbraucher. Cannavigia stellt den Herstellern all diese Instrumente zur Verfügung, damit sie ihren Verpflichtungen nachkommen können, und stellt sicher, dass sie über ein hohes Mass an Informationen über ihren Prozess verfügen, die sie bereit sind zu teilen.

Benötigen Sie bei Regulierungen, Standards und Zertifizierungen Hilfe? Schauen Sie sich unsere Consulting Services an und kontaktieren Sie uns!!  

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.