News

Technologie im Cannabisanbau: Erfahren Sie, wie Cannavigia helfen kann

August 09, 2022 | Category : Partner & Kunden | Posted By : Daniel Gana

Cannabis- und Hanf-Anbau macht Spass

Zwar hat sich der Anbau von Cannabis und Hanf (Cannabis sativa) weltweit über alle Kontinente ausgebreitet, doch das Beste, was er zu bieten hat, steht uns noch bevor. Während es in weiten Regionen noch immer Beschränkungen für den Anbau, die Verwendung und den Vertrieb von Cannabis gibt, hat sich der Hanfanbau zu einem Milliarden-Dollar-Unternehmen entwickelt, und das ist erst der Anfang. Der weltweite Markt für Industriehanf, der 2019 auf 4,9 Milliarden Dollar geschätzt wurde, wird bis 2027 voraussichtlich 18,6 Milliarden Dollar erreichen. Cannabis wird allmählich zu einer der am meisten geschätzten Kulturpflanzen in Europa, Asien und Afrika. Der afrikanische Cannabismarkt wird bis 2023 voraussichtlich ein Volumen von 7 Milliarden Dollar erreichen, der asiatische und europäische Markt wird bis 2025 voraussichtlich 5,8 Milliarden Dollars bzw. 3,2 Milliarden Dollar erreichen.   

Cannabis ist nicht nur eine weitere Pflanze, die zum Grün unserer Welt beiträgt; es ist ein therapeutisches Mittel, das eine entscheidende Rolle bei der Krankheitsbekämpfung und der Umweltsicherheit spielen kann. Zudem wurde sie eingesetzt, um die Umwelt von biologischen und chemischen Verunreinigungen in der Abwasser- und Abfallwirtschaft zu befreien.  

Der Cannabisanbau ist weltweit riesig. Von 2010 bis 2018 wurde der Anbau in rund 151 Ländern gemeldet, was eine beträchtliche geografische Ausdehnung der Produktionstätigkeiten zeigt. Während Cannabis traditionell im Freien angebaut wird, gibt es neue Technologien, die den Indoor-Anbau der Pflanze erleichtern.

Der Cannabisanbau ist weltweit mit zwei grossen Krisen konfrontiert:

Compliance 

Dies liegt an der nicht-einheitlichen Natur der weltweiten Cannabisregeln. Da jedes Land selbst bestimmen kann, was in seinem Hoheitsgebiet zulässig ist, stehen die Cannabisanbauer vor der Herausforderung, in einem Meer von Regeln zu schwimmen, um herauszufinden, was zulässig ist und was nicht. Hier kommt unsere Cannavigia-Compliance-Software ins Spiel. Als Experten beraten wir Cannabisanbauer über die Gesetze an jedem Standort und stellen die Parameter bereit, die ihnen helfen, diese zu erreichen. Dabei ist es uns wichtig, über Cannabisgesetze zu informieren und darüber, wie man Lizenzen erhält (siehe unsere Länderreports). 

Auswirkungen auf die Umwelt

Es gibt Bedenken hinsichtlich der Sicherheit des Cannabisanbaus in geschlossenen Räumen, da flüchtige Verbindungen freigesetzt werden können, welche die Umwelt verschmutzen und zur globalen Erwärmung beitragen können. Zudem gibt es Bedenken wegen des übermässigen Einsatzes von Betriebsmitteln wie Pestiziden und Düngemitteln. Mit der Cannavigia-Software können die Landwirte den Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln für den Cannabisanbau verfolgen.

Technologie im Cannabisanbau

Die Überwachung von Cannabis von der Aussaat bis zum Verkauf kann aufgrund verschiedener Herausforderungen, von denen einige bereits oben erörtert wurden, sehr anspruchsvoll sein. Beachten Sie, dass jeder Aspekt des Cannabisanbaus von guten technologischen Fortschritten profitieren kann. Die Landwirte können modernste Technologien nutzen, um den Wasserverbrauch zu reduzieren, die Emission von Treibhausgasen zu kontrollieren und den Energieverbrauch und die Arbeitskosten im Cannabisanbau zu senken. Im Folgenden werden einige der gängigsten und fortschrittlichsten Technologien im Cannabisanbau vorgestellt.

Intelligente Überwachung durch künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge

Die Rolle der künstlichen Intelligenz (KI) und des Internets der Dinge (IoT) bei der intelligenten Überwachung kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dabei werden der Betrieb und die Pflanzen mit Sensoren ausgestattet, welche Daten über die Pflanze, ihre Umgebung und ihren Nährstoffbedarf sammeln. Diese Daten werden dann an den Anbauer weitergeleitet, welcher die erforderlichen Massnahmen ergreift.

KI- und IoT-basierte Geräte können auf Cannabisfarmen die folgenden Funktionen übernehmen:

Einsparung von Personal:  

KI- und IoT-Sensoren können die Produktivität der Arbeitskräfte effektiv messen, eine sinnvolle Arbeitszeit festlegen und die Effizienz verbessern. Die Sensoren können auch die Anwesenheit von Menschen auf den Farmen begrenzen und so die Produktivität mit einem geringen Budget steigern.

Qualitätskontrolle: 

Die Qualitätskontrolle ist bei Cannabis ein wichtiges Thema. Der Grund dafür ist, dass der Markt von zahlreichen Betrügern überschwemmt wird, die alles tun, um minderwertige Produkte und Pflanzen anzubieten. Durch den Einsatz von KI-basierten und IoT-Geräten in landwirtschaftlichen Betrieben können Cannabisanbauer Probleme bei Pflanzen erkennen und wissen, wie sie diese richtig behandeln müssen. Jeder Pflanze kann ein Strichcode oder QR Code zugewiesen werden, um ihre Entwicklung im Laufe der Zeit zu überwachen und Vorschläge zu machen, was für ein optimales Wachstum erforderlich ist.

Sammlung und Analyse von agronomischen Daten 

Agronomische Daten wie die Verwendung von Dünger, Temperatur, Feuchtigkeit, Licht und viele andere können mit den richtigen intelligenten Geräten effektiv kontrolliert werden. Diese können den Betrieb aktiv im Auge behalten und die Qualität verbessern. Agronomische Indizes wie Abflusswasser, Nitrate und pH-Wert können an verschiedenen Punkten des Betriebs gesammelt und zur Überwachung von Schädlingen verwendet werden.

Sensoren können installiert werden, um die Transpiration der Pflanzen und wichtige physiologische Merkmale wie Wasser- und Nährstoffnutzung, Biomasseakkumulation und wichtige Umwelteinflüsse, die das Wachstum beeinflussen können, zu analysieren.

Die Cannavigia Software bietet sowohl die Integration von IoT-Sensoren als auch von Datenloggern auf Chargen- und Bereichsebene, um Umweltdaten mit anderen historischen Datenpunkten entlang der Wertschöpfungskette einer Pflanzencharge abzugleichen. Darüber hinaus können Sie Arbeitszeiten effizient nachverfolgen sowie mit den Qualitätsmanagement-Funktionen der Software Suite Analysezertifikate, Chargenfreigabeprotokolle und die Validierung von Artikelspezifikationen problemlos organisieren.

Blockchain-Technologie

Als dezentrales System ermöglicht der Einsatz von Blockchain bei Cannabis die Nachverfolgung der physischen Eigenschaften von Cannabis auf seinem Weg durch die Lieferkette. Dadurch wird der Engpass beim Kauf falscher Samen und Pflanzen beseitigt Verbraucher können die Qualität der Cannabispflanzen und -produkte unabhängig überwachen, was die Effizienz und die Einhaltung der Vorschriften erhöht.

GPS-Ortungsgeräte können die Herkunft einer Pflanze überprüfen und die Echtheit eines jeden Produkts nachweisen. Auf diese Weise können Landwirte das Sicherheitsniveau beim Anbau der Pflanzen bestimmen und wissen, was sie nach dem Anbau erwartet.

Die Blockchain-Technologie im Cannabisanbau kann somit die Transparenz verbessern und den Unternehmern in der legalen Cannabisbranche helfen, indem sie ihr Vertrauen stärkt und den Weg der Pflanzen vom Samen bis zum Verkauf überwacht.

Die Zukunft ist Cannabis

Cannabis wird unsere Welt in vielerlei Hinsicht verändern: von der Bereitstellung von Biokraftstoffen, Biokunststoffen, wirksamen Arzneimitteln und biologisch abbaubaren Rohstoffen bis hin zur Beseitigung von Umweltproblemen wie der Schwermetallbelastung. Da der Bedarf an Cannabisanbau immer grösser wird, ist Cannavigia bereit, die benötigte intelligente Technologie bereitzustellen, die den Cannabisanbau so angenehm wie möglich machen wird.

Der Cannabisanbau birgt viel Potenzial, wenn die richtigen Technologien eingesetzt werden. Unsere Cannavigia-Compliance-Software und -Module geben den Landwirten ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie ihren Anbau verfolgen und nachverfolgen können – verbunden mit der Technologie, die sie bereits nutzen. Unsere Module nehmen den Landwirten die Herausforderungen der Pflanzenüberwachung ab, und unser Beratungsteam hilft den Anwendern, praktische Informationen darüber zu erhalten, was in ihren Betrieben getan werden muss, und das auch noch auf einfache Weise.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.