News

Meet the team: Elias Galantay

April 12, 2022 | Category : Unkategorisiert | Posted By : Nida Javed

In unserer regelmässig erscheinenden Serie „Meet the Team“ möchten wir Ihnen die kreativen Köpfe hinter Cannavigia näherbringen. Wir freuen uns, Ihnen Elias Galantay, einer unserer Gründer und Head of Consulting, vorzustellen.

Elias, was sind deine aufgaben bei cannavigia?

Ich bin Head of Consulting bei Cannavigia und der Produkteigentümer des Moduls Anbau. Meine Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass das erste Modul alle Compliance-Anforderungen erfüllt und so benutzerfreundlich wie möglich ist. Mit meinem umfangreichen Hintergrund im Anbau von Cannabis auf verschiedenen Kontinenten und unter verschiedenen Vorschriften stelle ich daher sicher, dass alle Bedürfnisse der Anbauer sowie die behördlichen Anforderungen in der Cannavigia-Software berücksichtigt und vereinheitlicht werden.

Was sind deiner meinung nach die besten funktionen der software?

Es gibt so viele Funktionen, die ich als Anbauer an der Software schätze. Wenn ich eine auswählen müsste, wären es die Berichte im Cultivation Journal, in denen ich sehen kann, was mit den Pflanzen zu einem bestimmten Zeitpunkt passiert ist. Ich freue mich darauf, die Daten von den IOT-Geräten in das Cultivation Journal zu integrieren, um es zu einem noch leistungsfähigeren Werkzeug zu machen, mit dem ich jede produzierte Charge analysieren und mehr darüber erfahren kann.

Was ist die aufregendste entwicklung, die du im letzten jahr durchgemacht hast?

Die spannendste Entwicklung für mich ist, zu sehen, wie die Kunden die Software täglich nutzen und wie zufrieden sie damit sind. Es macht mich stolz, wenn Unternehmen mit einem GACP-Zertifikat die Software für ihre Audits nutzen und ich sie bei diesem Prozess von A bis Z begleiten kann.

Wohin wird sich die cannabisbranche deiner meinung nach entwickeln und warum bist du der meinung, dass transparenz und compliance einen berechtigten platz in dieser branche haben?

Es kommt darauf an, welchen Teil der Cannabisindustrie und welches Land man betrachtet. In Europa gibt es einen neuen Aufschwung für medizinisches Cannabis. Und für jedes medizinische Produkt sind Transparenz und Compliance entscheidend – man braucht ein Nachverfolgungssystem. Es wird auch interessant sein zu sehen, wohin uns die Entwicklung von Cannabis für den Freizeitgebrauch führt. In diesem Teil der Branche sehe ich Transparenz als Voraussetzung für eine künftige Legalisierung. Und wir sollten auch den Hanf als Industrieprodukt nicht vergessen – ich sehe diesen Bereich in den kommenden Jahren stark wachsen. Die Verbraucher legen immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit, und genau hier kommen Transparenz und Compliance bei Industriehanf ins Spiel.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.