News

Warum eine Compliance-Software der afrikanischen Cannabisindustrie helfen kann

März 09, 2022 | Category : Analysen und Meinungen | Posted By : Daniel Gana

Die wachsende Cannabisindustrie in Afrika

Die afrikanische Cannabisindustrie sieht rosig aus und bietet viele Möglichkeiten, welche Anbauer und Investoren gleichermassen anziehen werden. Informationen des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung zeigen, dass auf dem afrikanischen Kontinent weltweit die höchste Cannabisproduktion stattfindet. Schätzungsweise 25 % (1500 Tonnen) des im Jahr 2005 angebauten Cannabis wurden in Afrika angebaut.

Obwohl der Cannabiskonsum in diesem Teil der Welt eine reiche Kultur hat, kam es 2017 zur Explosion des Marktes, als Lesotho (lesen Sie hier) unseren Länderbericht über Lesotho) als erstes Land eine Verwaltungslizenz für den kommerziellen Anbau von Cannabis für wissenschaftliche und medizinische Zwecke erteilte. Seitdem hat der Kontinent eine hohe Anpassung erfahren, wobei Länder wie Ghana, Ruanda, Uganda, Sambia, Marokko, Malawi, Südafrika und Simbabwe nachgezogen haben. Während Afrika bei der Legalisierung von Cannabis nur kleine Schritte macht, wird erwartet, dass der Markt im Jahr 2023ein Volumen von 7,1 Milliarden Dollar erreichen wird.

Lesen Sie hier unsere Cannabis-Länderberichte über South Africa and Zimbabwe here.

Während die Legalisierung von Cannabis in Afrika weiter zunimmt, scheinen die Cannabisgesetze einen grossen Rückschlag zu erleben. Jedes Land legt seine eigenen Regeln und Vorschriften für Anbau, Vertrieb, Besitz, Transport, Werbung, Vermarktung und Konsum fest. Diese Gesetze zu verstehen, erfordert eine Menge harter Arbeit, da Investoren ein Meer von Papieren durchforsten müssen, um zu wissen, was an welchem Ort erhältlich ist und wie sie es zu ihrem Vorteil nutzen können. Hier kommt die Rolle einer guten Compliance-Software wie Cannavigia ins Spiel.

Cannavigia ist eine in Europa ansässige Compliance-Software, die Transaktionen im Cannabis-Versorgungsnetz verfolgt, sichert und vereinfacht. Sie verfügt über ein transparentes System und bietet miteinander verknüpfte Module für den Anbau, die Herstellung, den Vertrieb und die Vermarktung von Cannabisprodukten.  

Afrika hat ein Klima, welches das Wachstum von Cannabis begünstigt, und seine Nähe zu Europa zeigt, dass die einzelnen Länder wichtige Lieferanten von Hanf für die Region sein kann. Es gibt einen wachsenden Cannabismarkt in Europa, der mit afrikanischem Cannabis versorgt werden kann. Unsere in Europa ansässige Compliance-Software kann dazu beitragen, eine Synergie zwischen dem afrikanischen und dem europäischen Cannabismarkt zu schaffen und bei dem mit Cannabisgesetzen und -vorschriften verbundenen Engpass zu unterstützen. Da ein guter Prozentsatz des in Afrika produzierten Cannabis in Europa landet, besteht die Notwendigkeit, eine Software zu entwickeln, welche die beiden Kontinente geschäftlich verbinden kann. 

Warum ist der Einsatz einer Software zur Einhaltung von Cannabisgesetzen wichtig?

Jedes Land hat seine eigenen Cannabisgesetze: Ruanda erlaubt beispielsweise nur den Anbau von Cannabis für den Export, während Ghana den Anbau von Marihuana (nicht mehr als 0,3 % THC) ablehnt. Das Verständnis dieser kleinen Unterschiede hat einen grossen Einfluss auf das eigene Cannabisgeschäft.  

Abgesehen von den oben genannten Gründen bietet eine Compliance-Software Landwirten und Investoren die folgenden Vorteile:  

Weitergabe von Informationen entlang der Wertschöpfungskette – Transparenz ist Trumpf

Eine gute Compliance-Software liefert Informationen über die spezifischen Details des Anbaus einer bestimmten Cannabis-Charge. Cannavigia hilft, die Kluft zwischen afrikanischen Anbauern und europäischen Investoren sowie den verschiedenen Käufergruppen zu überbrücken. Es kann eine Synergie zwischen den vor Ort geltenden Vorschriften und der Art und Weise, wie sie für jede Art von Export angewendet werden müssen, schaffen. Ausserdem unterstützt es die Anbauer mit Informationen über den Cannabisanbau und versorgt die Investoren mit relevanten Informationen über die Cannabispflanze.  

Cannavigia bewahrt Ihnen einen kühlen Kopf beim Umgang mit Dutzenden von Sorten und Phänotypen

Afrika ist die Heimat einiger der besten Cannabissorten der Welt. Diese Pflanzen werden unter speziellen Bedingungen gezüchtet, die sie in ihrer Zusammensetzung besonders einzigartig machen. Mit einer Compliance-Software wie Cannavigia können interessierte Investoren durch einfaches Scannen der QR-Codes ihrer gekauften Chargen direkten Zugang zu einer Vielzahl von Informationen erhalten. Darüber hinaus hilft Cannavigia beim Schutz des geistigen Eigentums in Bezug auf die Genetik und die Wirkstoffzusammensetzung des Endprodukts. Mit unserer bald erhältlichen Funktion für benutzerdefinierte Parameter können die Nutzer einzelne Pflanzenmerkmale in jedem Selektions- oder Zuchtprozess verfolgen und die Herkunft einer Pflanze zurückverfolgen.  

Bringen Sie Anbauer mit Investoren und Käufern zusammen

Der Grossteil des in Afrika angebauten Cannabis ist für den Export bestimmt. Die Software hilft nicht nur, Informationen über die Pflanzenzucht und den Cannabinoidgehalt zu liefern. Durch das Scannen von QR-Codes können interessierte Käufer erfahren, wie die Cannabispflanze gezüchtet wurde und wie sie zusammengesetzt ist.  

Zugang zu Cannabis-Gesetzen

Der Zugang zu den Cannabisgesetzen an einem Standort kann mühsam sein – vor allem, wenn man nicht vor Ort ist. Die Compliance-Software hilft, die notwendigen Schritte entlang der Wertschöpfungskette zu dokumentieren. Zudem unterstützen wir bei Fragen rund um Regulationen und bei der Integration von Compliance-Prozessen.  

Worauf Sie bei einer Cannabis-Compliance-Software achten sollten

Die Identifizierung der besten Cannabissorten/Anbauparameter kann sehr anstrengend sein. Dazu kommen oft noch andere Herausforderungen wie Cannabisgesetze, wechselnde Wetterbedingungen und vieles mehr. Wenn Sie in den Markt einsteigen wollen und die Unterstützung einer Compliance-Software benötigen, sollten Sie bei der Auswahl ein paar Faktoren berücksichtigen.  

  • Transparenz 

Die von der Software bereitgestellten Informationen müssen transparent und genau sein, da viele Käufer ihre Cannabisinvestition auf die von der Software bereitgestellten Informationen stützen. Dazu muss eine gute Compliance-Software Transparenz und Datenintegrität sicherstellen, was wir durch die Verwendung eines Live-Audit-Trails über Blockchain tun.  

  •  Hervorragende Benutzeroberfläche / Bedienkomfort

Eine gute Software sollte einfach zu bedienen und zu navigieren sein – nicht nur für IT-Fachleute, sondern vor allem für Anbauer und Farmarbeiter. Sie sollte es den Benutzern ermöglichen, in kürzester Zeit die besten Informationen zu erhalten. Sie muss so gestaltet sein, dass sie nicht ablenkt, sondern die Produktivität erhöht und den Zeitaufwand für die Dokumentation auf ein Minimum reduziert. 

  • Bereitgestellte Funktionen/Module 

Dies ist der wichtigste Aspekt einer Compliance-Software. Die Funktionen/Module müssen Ihren aktuellen Geschäftsanforderungen entsprechen und sollten über Funktionen verfügen, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Wir bieten Ihnen eine Seed-to-Sale Softwarelösung an, mit der Sie Waren bei sämtlichen Ereignissen im Hinblick auf Anbau, Verarbeitung, Stichprobenprüfung, Verpackung und Vertrieb dokumentieren können, um einen lückenlosen Chargennachweis und ein Zertifikat zu erstellen.  

Unterm Strich: Cannabis in Afrika

Investitionen in die Cannabisbranche können mit kontrolliertem Risiko einhergehen, wenn man die richtigen Werkzeuge einsetzt. Die Branche ist sehr vielversprechend, da die Marktkapitalisierung allein in den Vereinigten Staaten auf über 100 Milliarden Dollar geschätzt wird. Cannabis birgt eine Vielzahl von Potenzialen und industriellen Anwendungen, die von der Verwendung als Therapeutikum bis hin zu einer Kraftstoffquelle oder einem Rohstoff für die Mode- und Bauindustrie reichen. Viele Unternehmer versuchen derzeit, Anteile an dieser vielversprechenden, aber schwierig zu regulierenden Branche zu erwerben. Mit Cannavigia fügen wir dem Cannabis-Wertschöpfungsnetzwerk ein Compliance-Tool hinzu, das Regierungen, Produzenten, Verarbeitern, Vertriebsorganisationen und Kunden helfen kann, sich in den regulatorischen Wäldern dieser Cannabiswelt zurechtzufinden – nicht nur in Afrika. 

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.